Sambesi

Unsere Sambagruppe „Sambesi"

Seltsame Laute dringen aus dem Klassenzimmer jeden Mittwochnachmittag:

Du Du Ba, didi didi di di

Sha ke ti naSha ke ti na

Umela Umela Umela

Dak dak dudak, dak dak dak dudak

Man könnte meinen, die Schule bietet einen Kurs in Suaheli oder Nepalesisch an: Aber nein! Es sind nur unsere tapferen Trommlerinnen, welche sich einmal in der Woche treffen, um dann mit viel Geduld, Humor und Eifer verschiedene Sambarhythmen zu sprechen und zu klatschen und sie dann auf so exotischen Instrumenten wie Surdos, (Basstrommeln in drei Größen, wir haben deren 14! inzwischen), Repenique (eine kleinere oft mit Plastikstecken gespielte Trommel, von uns liebevoll Happy genannt), Tamburins (die unbeliebteste, da sehr schwer zu spielen, eine sehr kleine hoch gestimmte Rahmentrommel, mit Plastikpeitsche gespielt), Caixas (bekannt als Snare aus dem herkömmlichen Schlagzeugs) und Timba (eine congaähnliche mit Plastikfell bespannte Trommel) zu spielen.

Und das Üben lohnt sich:

Bei verschiedensten schulischen (z. B: Schulkonzerte, Schulfeste, Pausenkonzert oder Infotage) und auch außerschulischen Gelegenheiten (Rosenmontagszug der Stadt Nürnberg, Verleihung des Geschichtspreises des Bundespräsidenten im alten Rathaussaal, Eröffnung des Bundeskongresses der Unternehmerinnen in Fürth, Sommernachtstraum der Stadt Nürnberg etc… ) zeigt die Gruppe regelmäßig ihr Können.

--------------------------------------------------------------------------

Am spannendsten sind natürlich unsere Auftritte am Sambafestival Coburg. Auf diesem (weltweit größten Sambafest außerhalb Brasiliens) durften wir schon mehrere Male als aktive Teilnehmer auftreten, ein unglaubliches Erlebnis, auf das wir das ganze Schuljahr hinfiebern. Und obwohl wir dort eine der jüngsten Gruppen sind und jedes Jahr damit zu kämpfen haben, dass unsere Besten uns verlassen (Abitur/Mittlere Reife), ist es erstaunlich, wie gut sich die Gruppe immer wieder präsentiert (Fehler? Wir doch nicht. Und wenn: Keiner hat sie bemerkt ...).

Coburg: Eine Stadt mit 40.000 Einwohner im Ausnahmezustand und wir waren dabei!!!  Von 8. bis 10 Juli 2016 trafen sich wieder die weltbesten Sambatänzer zum größten Sambafestival der Welt außerhalb Brasiliens, mehr als 100 Sambagruppen rund 3000 Sambistas! und wir durften mitmachen: Brasilien, Musiker aus Ländern aller Kontinente erlebten die Superlative der Sambaakrobatik, wir können nur sagen "Lebensfreude pur".

Und so werden wir sicherlich noch viele Jahre durch fröhliches Krachmachen unser Schulleben bereichern !!!

Godela Holzmann


Homepage-Management

Kontakt Homepage-Management

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

mwgym