Schulseelsorge

Erika Schwarzer
Erika Schwarzer

… damit die Seele nachkommt
bei familiären Problemen, Schuldruck, belastenden Erfahrungen.

…damit die Seele Futter bekommt
durch religiöse Impulse, Gebete, „Gott-im-Spiel“- Gruppen etc..

…damit die Schule mit all ihren Menschen, die direkt oder indirekt in das Schulleben eingebunden sind,
„Seele zeigen“ kann.

Angebote

Offene Pause

Täglich in der ersten Pause ist das Mauseloch offen und wer mag, kann dort plaudern, singen, Teetrinken oder bei Gesprächsbedarf einen Termin mit Frau Schwarzer vereinbaren.

Gesprächsangebot

Ein offenes Ohr bei großer Verschwiegenheit:

Wer Sorgen, Fragen, Probleme hat und jemanden mit Zeit zum Zuhören und Sortieren braucht, kann sich jederzeit an Schulseelsorgerin Erika Schwarzer wenden. Ein Gespräch lässt klarer sehen und kann auch zu spezifischeren Beratungsstellen und Hilfsangeboten weitervermitteln.

Futter für die Seele: Gottesdienste , Sakramente, „Gott im Spiel“

In der 3. Klasse werden die katholischen Schülerinnen auf das Sakrament der Eucharistie durch Frau Anderl vorbereitet.

Die Erste Heilige Kommunion kann zusammen mit der Klasse in einer feierlichen Messe in St. Josef gefeiert werden.

Im Rahmen der Offenen Ganztagesschule wird Grundschülerinnen ermöglicht bei einer Gruppe zu „Gott-im-Spiel“ teilzunehmen und dabei in biblische Geschichten einzutauchen und sie auf Basis der Montessori-Pädagogik aufzunehmen und zu verarbeiten.

Die Schulgottesdienste zu Schuljahresbeginn und -schluss und jeweils vor den großen kirchlichen Festen werden von vielen Lehrern und Lehrerinnen in Zusammenarbeit mit Schülerinnen gestaltet. Schulgeschehen und Gottes Wort werden in diesen beeindruckenden Feiern in Zusammenhang gebracht.

Kleinere Andachten finden im Advent und in der Fastenzeit in der Hauskapelle statt.

In der Advents- und Fastenzeit haben die Schülerinnen jeweils an einem Tag Gelegenheit innerhalb der Schule zur Beichte zu gehen, Schülerinnen der 9. und 10. Klassen können zudem das Angebot nutzen, bei einem Exerzitientag eine Einführung in das kontemplative Gebet durch Sr. Magdalena zu erhalten.

Orientierungs- und Gemeinschaftstage

Die Religiösen Gemeinschaftstage in der 3. Klasse wollen die Klassengemeinschaft stärken und jedes Mädchen dazu ermutigen, seinen Träumen nachzugehen und sich dabei als Kind Gottes geborgen zu wissen.

Zur eigenen Besinnung und zum vertieften Kennenlernen der Klassenkameradinnen dienen 3-tägige Orientierungstage im Kloster Ensdorf oder auf Burg Feuerstein mit der 9. Klasse des Gymnasiums.

Kontakt

Erika Schwarzer
Katholische Pastoralreferentin
Tel.: 0911-520969140
E-Mail: erika.schwarzer@erzbistum-bamberg.de 

Waltraud Anderl
Katholische Religionslehrerin Grundschule

Sabine Zeh
Religionslehrerin Gymnasium, evangelische Pfarrerin

Bilderalbum

3 Bilder