Unter- und Mittelstufenchor

Im Unter- und Mittelstufenchor treffen sich Sängerinnen mit und ohne vorherige Chorerfahrung. Mit regelmäßigen Stimmübungen zu Anfang jeder Chorstunde werden Atemtechniken und die sogenannte Sängerhaltung eingeübt. Anhand der einzustudierenden Stücke sammeln die Schülerinnen dann Erfahrungen in der Gesangspraxis. Dabei werden Werke aus unterschiedlichsten Epochen und Stilbereichen, auch (aktuelle) Rock- und Popmusik, eingeübt und zu Gehör gebracht. 
Steht am Anfang eines Schuljahres noch das einstimmige Singen im Vordergrund, werden die sängerischen Anforderungen im Lauf des Jahres größer. Zweistimmigkeit bzw. Dreistimmigkeit im Chorsingen sind die Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Im Lauf der Zeit verbessern sich das Gehör, die Gesangstechnik, die Atemtechnik und die Bühnenpräsenz. 
Durch konsequentes Üben wächst der Unterstufenchor im Lauf des Jahres zu einer Gemeinschaft heran, in der die Freude am Singen reift und die gemeinsamen Herausforderungen alle Beteiligten zusammenschweißen. 
Die Höhepunkte der Arbeit im Unterstufenchor bilden die beiden jährlich stattfindenden Schulkonzerte und die musikalische Gestaltung ausgewählter Schulgottesdienste.