Einführungsklasse

Die Einführungsklasse ermöglicht Schülerinnen mit dem mittleren Bildungsabschluss den Erwerb der allgemeinen Hochschulzugangsberechtigung, dem Abitur, nach 3 Jahren. Es muss weder eine Probezeit bestanden noch eine gesonderte Aufnahmeprüfung abgelegt werden.

Folgende Voraussetzungen musst du für die Einführungsklasse erfüllen:

  • Mittlerer Bildungsabschluss, also erfolgreicher Abschluss einer Realschule, oder einer Wirtschaftsschule, oder des M-Zweigs einer Mittelschule
  • Pädagogisches Gutachten über die uneingeschränkte Eignung für den Bildungsweg am Gymnasium (ausgestellt von der zuletzt besuchten Schule)
  • das 18. Lebensjahr darf am 30. September des jeweiligen Jahres mit dem Eintritt in die Einführungsklasse nicht vollendet sein

Erst am Ende des Schuljahres der Einführungsklasse wird nach den üblichen Vorrückungsbestimmungen über das Bestehen entschieden. Durch die Einführung in die Breite des gymnasialen Fächerangebots stehen den Schülerinnen in der Oberstufe des Gymnasiums viele Wahlmöglichkeiten offen. Die erforderliche zweite Fremdsprache kann, falls nötig, auf spät beginnendem Niveau neu erlernt werden – ohne dass Sprachkenntnisse nachgeholt werden müssen.