Modul - Berufliche Orientierung

girl-5662435_1920
girl-5662435_1920

Die Schülerinnen
- setzen sich mit ihrer Persönlichkeit sowie ihren Lebensvorstellungen auseinander, um Orientierungspunkte für ihren Berufswahlprozess zu gewinnen. Dabei reflektieren sie auch Einflüsse ihres persönlichen Umfelds.
- identifizieren vor dem Hintergrund dieser Überlegungen passende Berufsfelder. Dabei recherchieren sie Möglichkeiten schulischer und beruflicher Qualifikation.
- erstellen ausgehend von ihrer Persönlichkeit eine adressatengerechte Bewerbung in digitaler Form. Dabei berücksichtigen sie Faktoren einer erfolgreichen Bewerbung.
- gleichen Vorstellungen von ihrer beruflichen Zukunft mit aktuellen Anforderungen sowie Trends der Arbeitswelt ab, ggf. im Rahmen eines Praktikums.
- begreifen ihre berufliche Orientierung als kontinuierlichen Prozess und dokumentieren diesen in Form eines Portfolios.

In diesem Zusammenhang besuchen die Schülerinnen verschiedene Veranstaltungen z.B. im Berufsinformationszentrum der Bundesagentur für Arbeit. Im Berufsförderzentrum nehmen die Schülerinnen an einer ausführliche Potenzialanalyse teil und haben dann die Möglichkeit in einem einwöchigen Praxisteil Einblick in verschiedenen Berufsfelder zu bekommen. 
Die Schülerinnen nehmen an einem Assessmentcenter der AOK teil, erhalten Informationen von Experten, wie eine richtige Bewerbung erfasst wird. 
Und Ausbildungsscouts teilen ihr Wissen über verschiedene Ausbildungsberufe aus erster Hand mit.
Alle Bausteine sind so angelegt, dass ein sinnvoller Prozess der beruflichen Orientierung gelingen kann.