Studienfahrt Paris

Studienfahrt Paris
Studienfahrt Paris

Studienfahrt Paris – eine Inspiration für Genießer und ein echtes Highlight für die Schülerinnen der 11. Klassen -  auch dann, wenn sie kein Französisch lernen. “Wenn der liebe Gott sich langweilt, dann öffnet er die Fenster und betrachtet die Boulevards von Paris“ schrieb Heinrich Heine , der von 1841 bis 1856 in Paris verweilte. Abwechslungen der kultivierten Art bietet die Metropole noch immer: prachtvolle Architektur, weltberühmte Kunstwerke, einzigartige Ausblicke, vornehme Gärten, romantische Plätze, pulsierendes Leben, Haute-Couture und Vintage, Kunst, Kultur und ‘Savoir-Vivre‘.  

Untergebracht werden unsere Schülerinnen in einem schicken kleinen Stadthotel am Boulevard de Clichy, gleich unterhalb von Sacré Coeur im Künstlerviertel Montmartre. Eine knappe Woche ist viel zu wenig Zeit, um all die vielen Sehenswürdigkeiten dieser Stadt zu besichtigen, doch um einen Überblick zu bekommen gibt es auf jeden Fall die ‘Top Ten‘  auf unserem Plan, die man unbedingt gesehen haben muss.  

Am Wahrzeichen der Stadt, dem Eiffelturm führt kein Weg vorbei, zu jeder Tageszeit sieht er anders aus und ein abendliches Picknick an der ‘Grande Dame‘ darf auf einer Parisreise nicht fehlen. Auguste Rodin und sein hoch-karätiger Skulpturengarten, der Louvre mit Leonardo da Vincis welt-berühmter ‘Mona Lisa‘ und die Werke der Impressionisten im umgebauten Belle-Epoque Bahnhof Musée d’Orsay sind die drei Museen, die einen Eindruck der künstlerischen Vielfalt der Stadt geben. Einige Schülerinnen gehen an ihrem freien Nachmittag noch ins Centre Georges Pompidou oder ins Musée National d’Art Moderne,   um ihren Hunger nach  moderner Kunst  zu stillen. Weiterhin besichtigen wir eines der zahlreichen Schlösser des Sonnenkönigs, nicht immer Versailles, da es völlig überlaufen ist, sondern dann eher sein etwas kleineres und dennoch gigantisches Jagdschloss Fontainebleau oder auch das Traumschloss Vaux-Le-Vicomte. In unserer Programm darf natürlich der von Napoleon errichtete Arc de Triomphe nicht fehlen und der Spaziergang über die ehemalige Prachtstraße Champs Elysées zum Place de la Concorde und den Tuileries. Ein Besuch im Marais, mit seinen gelebten Judentum, den trendigen Läden und leckeren Falafels sowie ein Gang durch den Jardin du Luxembourg,  die grüne Lunge der Stadt,  gehören ebenfalls zu unserer Stippvisite in Paris, die abends meist in einem der kleinen Straßencafés, Bistros oder Restaurants ihren Ausklang findet – eine echte Inspiration für Genießer.