29. Tag der Mathematik: Teamwork trotz Distanz

TdM
TdM
Am 26.06.2021 fand der diesjährige bundesweite „Tag der Mathematik“ statt, an dem acht Schülerinnen (zwei Vierer-Teams) aus unserer Q11 teilnahmen.
Datum:
2. Juli 2021
Von:
Martina Uschold

Mathematik ist brandaktuell: In der Epidemiologie ist sie ein unverzichtbares Instrument zur Analyse und Prognose der Ausbreitung von ansteckenden Krankheiten. Seien es Berechnungen zum Belastungspotenzial des Gesundheitssystems oder die Wahrscheinlichkeit von Superspreading-Ereignissen. Durch ausgetüftelte Algorithmen und komplizierte Simulationen erforschen Mathematiker die Struktur eines Virus, seine Ausbreitung und neue Ansätze zur ärztlichen Logistik. „Mathematik ist ein elementarer Bestandteil unserer Gesellschaft“, betont Marius Nüchter, Vorstandssprecher des Zentrums für Mathematik (ZFM) mit Sitz im südhessischen Bensheim. 

Daher ist es wichtig, sich um den mathematischen Nachwuchs zu kümmern und Veranstaltungen wie den „Tag der Mathematik“ anzubieten.

Trotz Corona hat der 29. „Tag der Mathematik“ etwa 370 Oberstufenschüler*innen aus 50 Gymnasien in einem spannenden Wettbewerb vereint. Erstmals hatte das ZFM ein Online-Format organisiert, das technisch wie inhaltlich erfolgreich verlaufen ist. Am klassischen Modus hatten die Veranstalter nichts verändert: kreatives Knobeln und sportliches Kräftemessen standen einmal mehr im Mittelpunkt. Ein gelungener Neustart nach der Absage im letzten Jahr. Flankiert wurde der Tag von Online-Vorträgen und einer digitalen Lehrerfortbildung. 

Nach drei fair verlaufenen Wettbewerbsrunden mit anspruchsvollen mathe- matischen Herausforderungen (Gruppenwettbewerb, Einzelwettbewerb und Schnelligkeitswettbewerb („mathematische Hürden“)) steigerte sich die Spannung, als die Lösungswege der einzelnen Aufgaben präsentiert wurden. Da die Korrektoren auch dieses Jahr im Hintergrund aktiv waren, konnten die Sieger gleich nach Abschluss des Wettbewerbs gekürt werden. 

Einen Platz auf dem „Siegertreppchen“ haben unsere Schülerinnen vom Maria-Ward-Gymnasium zwar nicht erreicht, trotzdem war die Stimmung bis zuletzt gut und wir erlebten einen abwechslungsreichen Tag im Zeichen der Mathematik.

Steffi Puhlmann (unter Verwendung der Pressemitteilung des ZFM)