Vokalensemble

„Die singen eh nur Klassik!“

lautet ein weitverbreitetes Vorurteil über Schulchöre. Dass dem nicht so sein muss, davon kann man sich in den Chorproben und bei Auftritten des Vokalensembles des Maria-Ward-Gymnasiums überzeugen. Hierbei sind immer auch – neben Werken wie z.B. das berühmte „Halleluja“ aus dem „Messias“ – moderne Klänge aus unterschiedlichsten Stilen der Pop- und Rockmusik zu hören.

Das Vokalensemble ist ein sog. Profilfach in der Oberstufe. Durch die Mitwirkung im Chor erwirbt man abiturrelevante Punkte, anstelle einer schriftlichen Prüfung wird in jedem Semester eine Klausur „gesungen“. Hinzu kommt ein kurzes Prüfungsgespräch.

Das Singen im Chor fördert nicht nur soziale Kompetenzen, sondern eröffnet auch durch qualifizierte Stimmbildung das Auftreten und sichere Agieren vor anderen Menschen, was auch im Hinblick auf ein späteres Studium bzw. Berufsleben Vorteile bietet.

Das Vokalensemble kann man mindestens zweimal im Schuljahr hören: Beim Weihnachtskonzert und beim Sommerkonzert. Wir singen drei- bis vierstimmige meist extra für den Chor geschriebene Arrangements aus den verschiedensten Musikrichtungen, gerne auch mit einfachen Tanzschritten und Bodypercussion.