Schulprofil

Leitbild 

Die Maria-Ward-Realschule Nürnberg ist eine staatlich anerkannte, private Mädchenschule der Erzdiözese Bamberg. Wir sind eine christliche Schule, in der alle Mädchen willkommen sind. 

Miteinander Werte und Stärken fördern 

Die ganzheitliche Bildung unserer Schülerinnen ist uns ein großes Anliegen. Auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes ist uns die individuelle Förderung, die Vermittlung von Fachkompetenzen und die Entwicklung der Schülerinnen zu selbstbewussten Persönlichkeiten, die Verantwortung für sich und die Gemeinschaft übernehmen, sehr wichtig. Im Sinne unserer Namensgeberin Maria Ward legen wir Wert auf die Förderung der Gleichberechtigung von Mädchen in allen gesellschaftlichen und beruflichen Bereichen, wir unterstützen sie darin, neue Wege zu beschreiten, ihre Ideen von einer guten Zukunft umzusetzen und zielstrebig zu verfolgen. Eine fundierte Ausbildung in den naturwissenschaftlichen Fächern ist uns hier ein großes Anliegen.

Wichtig erachten wir einen respektvollen und solidarischen Umgang miteinander. Bei Konflikten wird gemeinsam mit der Schulpsychologin, der Lehrerschaft und den Streitschlichtern eine für alle tragbare Lösung gesucht. Viele Schülerinnen und Lehrkräfte engagieren sich gegen Rassismus und Ausgrenzung mit Aktionen und Informationsveranstaltungen.

In unserer Bildungsarbeit legen wir großen Wert auf die Vermittlung sozialer Kompetenzen. Das geschieht im schulischen Alltag und durch viele von Aktionen der Schülerinnen. Soziale Projekte werden finanziell unterstützt, Schülerinnen helfen anderen Schülerinnen als Tutorinnen oder Schulsanitäterinnen. Während des „Freiwilligen Sozialen Schuljahres“, bei der Teilnahme am „Sozialen Tag“ setzen sich Schülerinnen in ihrer Freizeit für andere Menschen außerhalb der Schulfamilie ein und betreuen Benachteiligte und Bedürftige.

Die Schule ist ein Lebensraum, der durch die Zusammenarbeit von Schülerinnen, Eltern und Lehrkräften geprägt ist. Ein offener und wertschätzender Umgang miteinander prägt eine Atmosphäre, in der sich alle Mitglieder der Schulfamilie wohlfühlen und sich erfolgreich einbringen können.

Maria Gradl, RSDin i. K.