Theater

Theater und Film

Wahlfach bis zur 10. Klasse (Unterstufen- und Mittelstufentheater), abiturrelevantes Profilfach in der Oberstufe

Die Schüler lernen vor allem,

  • sich für die eigenen Spielanlagen und die der anderen Mitspieler zu sensibilisieren,
  • Offenheit und Toleranz für fremde Welterfahrungen und Toleranz für fremde Welterfahrungen, die in unterschiedlichen theatralen und filmischen Rollen spürbar und gestaltbar werden,
  • Wirkungen von Sprache, Mimik, Gebärden und von Haltungen an sich selbst und an anderen wahrzunehmen,
  • mit Ausdruck und Wirkung von Sprache und Körpersprache umzugehen und diese gezielt einzusetzen,
  • Erfordernisse von Dramaturgie und Inszenierung in Theaterstücken und Filmen zu verstehen,
  • kreativ Ausdruck und Wirkung von Sprache und Körpersprache und einfallsreich an der Ausgestaltung von Rollen mitzuarbeiten, Aufgaben hinter der Bühne bzw. an der Kamera und beim Schnitt zu übernehmen und sich verantwortlich an einem gesamten Spielprojekt zu beteiligen,
  • ausgewählte Beispiele aus der Theater- und Filmgeschichte kennen,
  • Darstellungs- und Rezeptionsästhetik im Theater und im Film zu reflektieren,
  • die theatrale und filmische Zeichensprache wahrzunehmen und bewusst einzusetzen,
  • künstlerische Produktionen im Bereich Theater und Film zu genießen und zu schätzen.

Und nun das Wichtigste: Theater macht Spaß!

Vorstellungen

Groschen-Romane sind out und haben mit dem realen Leben nichts zu tun? Oder doch?

„Die große Vorstellung beginnt. Ich bin der Vorhang. Ich bin die wichtigste Person in diesem Stück. Hier das Leben, dort das Spiel. Hier die Wirklichkeit, und dort der Traum...“ („Dunkelrote Rosen“ von Paul Nicolai)

Füchse lügen nicht, oder doch?

In dieser turbulenten Komödie sitzen plötzlich sieben sehr unterschiedliche Tiere in der Wartehalle eines Flughafens fest. Das bedeutet, kein Flieger hebt ab, man muss warten sowie der Dinge harren, die da kommen. Und das ist natürlich zunächst einmal... laaaaangweilig und nervenaufreibend. – Aber um so spannender ist es in eine dieser Tierrollen zu schlüpfen und gemeinsam dieses Stück auf die Bühne zu bringen!

SCC